Schützenverein Truchtlaching

Die Vorstandschaft:

1. Schützenmeister
Ingeborg Mittermeier
08667/16215
Kassier
Evi Wolfegger
08667/7542
1. Schriftführer
Hubert Frank
08624/1260
Fähnrich
Bernhard Augsten
08667/537
Sportleiter
Martin Berger
2. Schriftführer und Jugendleiter
Stephan Frank
1. Schußmeister Böllerschützen
Hermann Wolfegger
08667/7542

Ergebnisse Luftpistolen-Preisschießen 2017 siehe unten

Aktuelle Termine
05.05.2018
Gauschützenwallfahrt nach Irsing
01.07.2018
Oldtimerfrühschoppen in Truchtlaching
09.09.2018
ab 14:00 Uhr Internationaler Schützen- und Trachtenzug in Mühldorf am Inn

Die Vorstandschaft des Schützenvereins Truchtlaching
Fahnenabordnung
Gruppenfoto Schützenverein
Trucht'linger Böllerschützengruppe
Von links: Jugendwurstkönig Lukas Reininger, Wurstkönig i.V. Stephan Frank (für Daniel Buchner), Jugendkönigin Lena Heigenhauser, Schützenkönigin Inge Mittermeier, Schützenhansl Oliver Hysek, Breznkönig Martin Berger und Jugendbreznkönig Florian Hunker
Von links: Jugendkönigin Lena Heigenhauser, Schützenkönigin Inge Mittermeier
Ehrenschützenmeister Hans Siglreitmeier
von links: Schützenmeister Inge Mittermeier übergibt die Scheibe an Erika Augsten
von links: Wurstkönig Josef Stadler, Dorfkönig Thomas Lex, Breznkönig Thomas Maier, Jugend Breznkönigin Melany Szeredy, Jugend Dorfkönigin Anna Lohner und Jugend Wurstkönig Jan-Nikola Tukic
Chronik
Am 04. Oktober 1975 wurde in Truchtlaching auf Anregung von zehn im Gasthof zu Post anwesenden Schützenfreunden ein neuer Schützenverein aus der Taufe gehoben. Die Gründungsmitglieder bestimmten als Vereinslokal das Gasthaus zur Post. Im Saal des Gasthauses wurden zwei handbetriebene Schießstände eingerichtet und ein Vereinsgewehr angeschafft.

Bereits in den Jahren 1920 bis 1932 existierte ein Schützenverein in Truchtlaching. Das Schützenlokal befand sich damals beim Neuwirt und der Verein zählte 20 Mitglieder. 1932 löste sich der Verein jedoch durch die damalige schlechte Wirtschaftslage auf.

Bei der Neugründung am 4. Oktober 1975, wurde Max Fuhrmann zum 1. Schützenmeister ernannt.

Am 6. Januar 1976 trat der Verein dem Alzgau Trostberg bei und wurde somit dem bayerischen Schützenbund als neues Mitglied gemeldet.

Im Mai 1976 fand das letzte Schießen Im Gasthof zu Post statt. Der Schützenverein schloss sich daraufhin dem Sportverein Truchtlaching an. Die neue Schützensaison begannen die Truchtlachinger im Keller des neu erbauten Sportheimes mit 12 Schießständen und einem Schützenstüberl.

Ein großes Ereignis war 1981 die Anschaffung einer Schützenfahne. Am 2. August 1981 fand bei strahlend blauem Himmel dann das mit Böllerschüssen angekündigte Schützenfest mit der Fahnenweihe statt.

Im Jahre 1985 wurde dann die Böllergruppe Truchtlaching als Unterabteilung des Schützenvereines gegründet.

Die bisher größte Schießveranstaltung war das Gauschießen, verbunden mit dem 10. jährigen Jubiläumsschießen, im November 1985.
Für dieses Gauschießen musste die Schießanlage verbessert werden.
Eine neue Lichtanlage wurde installiert und die 12 Schießstände aufgerüstet.

Der Schützenverein Truchtlaching beteiligte sich seit der Gründung an diversen Preis- und Gauschießen des Alzgau Trostberg.

Ein weiterer Höhepunkt war die Beteiligung im September 2011 mit 50 Personen am Trachten- und Schützenumzug beim Oktoberfest in München.

Zum 40-jährigen Jubiläum des Schützenvereins wurde am 04. Juli 2015 ein Dämmerschoppen mit musikalischer Umrahmung veranstaltet, verbunden mit dem 11. Oldtimerfrühschoppen am 05. Juli 2015.

Kontakt: Schuetzenverein-Truchtlaching@t-online.de

Übungsschiessen
Freitag, 19:00 - 22:00 Uhr
Übungsschießen
Aufsicht siehe Aushang im Schützenheim

Terminpläne, Berichte und Einladungen